Der Titel des Projekts „Vorsprung durch Vielfalt“ der InPact-Projektgruppe steht für die Erkenntnis, dass Unterschiedlichkeit zwischen Menschen die Regel und nicht die Ausnahme ist und, wenn diese wertgeschätzt und effektiv gestaltet wird, ein positives Potential in sich birgt, das allen Beteiligten – Unternehmern und Angestellten, kommunalen Entscheidungsträgern und Bürgern – zugute kommen kann. Gruppen innerhalb einer Gesellschaft oder Belegschaft sind nicht homogen; zwischen ihnen und innerhalb von ihnen gibt es Trennendes und Verbindendes, die Individualität ihrer Mitglieder ist der entscheidende Faktor.

Ziel des Projektes war es, die positiven Beispiele einer Unternehmens- und Kommunalpolitik der Vielfalt in Rheinland-Pfalz zu verstärken, als nachahmenswert zu präsentieren und durch Information und Beratung zu befördern. Dementsprechend wurden Beratungs- und Informationsangebote für Betriebe und Kommunen in den Bereichen Diversity management und Interkulturelle Öffnung entwickelt und kontinuierlich ausgebaut.

Kernstück der Kampagne war die Aktionspartnerschaft „Vorsprung durch Vielfalt“, für die im Laufe des Projekts über 60 Unternehmen, Organisationen udn Institutionen gewonnen werden konnten.